Über uns

Seit 2007

chi siamo

vereinigen wir unsere Fähigkeiten und unsere Begeisterung für die Wüste in
« ILRITMODELLACAROVANA »
um unseren Teilnehmer/Innen mit Gefühl und Professionalität ein Abenteuer anzubieten!

WILLKOMMEN! BENVENUTE E BENVENUTI!
WIR FREUEN UNS, EUCH BEI UNS IN DER KARAWANE ZU BEGRUESSEN!

 

MANUELA COLLA, Lugano

manuSchon als junge Frau von der Wüste stark angezogen, reiste Manuela das erste Mal im Alter von zwanzig Jahren in die algerische Sahara. Daraufhin folgten zehn Jahre lang zahlreiche Saharareisen bis zu einer langen Pause, die sie der Familie widmete. Erst eine gesundheitliche Disharmonie brachte Manuela zurück in die Wüste, der ihr Herz gehört und die sie seitdem besonders auch für ihre heilende Kraft (La Medicina del deserto) schätzt.

Manuela ist diplomierte Pflegefachfrau, mit Fokus Frauengesundheit und Palliative Care. Vor ihrer Frühpenisonierung Ende 2015 hat sie 12 Jahre als Pflegefachfrau in einem öffentlicher Spital des Kantons Tessin im Palliativ Bereich gearbeitet, teilweise in Führungsposition.

Zwischen 2013 und 2016 hat sie die Schule für Schamanische Heilwege « Woman and Earth » in Freiburg i.B. besucht, wo sie den Lehrgang « 8 Tore zur weibliche Ganzheit » absolviert hat.

Mit DONNEINCAMMINO knüpft Manuela an ihre frühere Kurstägigkeit an, in der sie während 12 Jahren Frauen unterschiedlichsten Alters in Frauengesundheitsthemen begleitet hat.

Als roter Faden zieht sich das Pflegen und Heilen, der Einsatz für Frauengesundheit und ihre Leidenschaft für die Wüste durch ihr Leben. Durch ihre Arbeit möchte sie insbesondere die archaische und spirituelle Kraft, die sie in der Wüste erfährt, anderen Menschen zugänglich machen.

Seit Ende 2015 glücklich frühpensioniert, ist es Manuela eine grosse Freude, sich ILRITMODELLACAROVANA und DONNEINCAMMINO zu widmen.
Sie lebt in Bré s. Lugano und ist Mutter von zwei erwachsenen Söhnen.

MOHAMMED ALHAMAL, Djanet

mohMohammed Sala Ag Mbarak Alhamal, Tuareg der Kel n’Ajjer, in Djanet, im Herzen der Zentralsahara geboren und aufgewachsen . Mohammed kennt die Wüste seit seiner Kindheit. Im Lauf der Jahre hat er zusätzlich die lybische Sahara und die Wüste in Niger durchquert.

Seit vielen Jahren führt er europäische Touristengruppen in die algerische und, solange es möglich war, auch in die lybische Sahara.
«C’est mon hôpital» sagt Mohammed über die Wüste und meint damit diese heilende, zentrierende Qualität, die Manuela «La Medicina del deserto» nennt. Zusätzlich zu seiner ausgezeichneten Ortskenntnis ist Mohammed sehr gut mit Einheimischen in Djanet und mit den umherziehenden Nomaden vernetzt, weil er ein sehr herzlicher, offener Mensch ist und bis heute einen Grossteil des Jahres dort lebt.
Seit 2007 ist er Wüstenführer der "Il Ritmo della Carovana".
Er lebt in Djanet und in der Schweiz.